Hessisches Gemeindelexikon



Die Hessen Agentur hat im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft,Energie, Verkehr und Landesentwicklung für alle 426 hessischen Kommunen Daten und Indikatoren zum demografischen Wandel zusammengestellt und in diesem Rahmen erstmals auch flächendeckend kleinräumige Bevölkerungsvorausschätzungen bis zum Jahr 2030 vorgenommen. Diese sind konsistent mit den bereits vorliegenden Vorausschätzungen für das Land und die Regierungsbezirke sowie für die kreisfreien Städte und Landkreise. Die Daten zur demografischen Entwicklung finden Sie in den "Gemeindedaten".

Informationen zu der Gemeinde Fulda



Ortsteile: Bernhards | Besges | Bronnzell | Dietershan | Edelzell | Gläserzell | Haimbach | Harmerz | Istergiesel | Johannesberg | Kämmerzell | Kohlhaus | Lehnerz | Lüdermünd | Maberzell | Malkes | Mittelrode | Niederrode | Niesig | Oberrode | Rodges | Sickels | Zell | Zirkenbach | Fulda

Allgemeines  
Gemeinde/Stadt Fulda
Landkreis Fulda
Regierungsbezirk Kassel
Höhe 435,3 m
Fläche 104,04 km²

 
Verwaltung *  
Anschrift Magistrat der Stadt Fulda
Straße Schlossstraße 1
PLZ 36037
Ort Fulda
Telefon 0661 102-0
Fax 0661 102-2111
Email buergerbuero@fulda.de
Website http://www.fulda.de

 
Einrichtungen und Kultur  
Partnerschaften Como (Italien), Arles (Frankreich), Sergiew Posad (Rußland), Wilmington (USA)
Schulen 17 Grund- und Hauptschulen, 2 Sonderschulen (1 p.), 2 Realschulen (1 p.), 5 Gymnasien (2 p.), 3 Berufsschulen, 16 Berufsfach- und Fachschulen, Theologische Fakultät, Fachhochschule
Kirchen 20 kath., 8 evang., 1 neuapost., 1 evang.-freikirchl. Gemeinde, 1 Kirche Jesu Christi der Heiligen letzten Tage, 1 Christliche Brüdergemeinde
Krankenhäuser 2 Allgem Krankenhäuser
Sehenswürdigkeiten Dom mit Bonifatiusgrab, anstelle der alten Stiftkirche unter Fürstabt Adalbert v. Schleiffras unter Einbeziehung alter Teile, insbesondere der Türme, von Johann Dientzenhofer (1704-1712), Michaelskirche, im Kern ins 9-Jh. zurückreichend, Severikirche (1438), Kirche und Kloster der Benediktinerinnen (1626-1631), Heilig-Geist-Kirche mit Hospital (1732), Kirche und Kloster der Franziskaner auf dem Frauenberg (1758-1765), Stadtpfarrkirche (1770-1786), Stadtschloß (1706-1714), westl. Flügel (1719-1721) mit barockem Adelspalais in seiner Umgebung, Hauptwache (1757-1759), Orangerie (1722-1725), Domdechanei, Paulustor, Alte Universität (1734), ehemal. Jesuitenkolleg, restauriertes altes Rathaus (16.Jh.), spätgotische Fachwerkhäuser, Teile der ehem. Stadtmauer, Reste des alten Heertores (12.Jh.), ehem. Propsteien Petersberg, Johannesberg, Neuenberg, Fasanerie einstige Sommerresidenz der Fuldaer Fürstäbte, Kunstsammlungen der Kurhess. Hausstiftung
Kulturelle Einrichtungen Dommuseum, Vonderau-Museum, hist. Räume im Stadtschloß, Deutsches Feuerwehrmuseum, Hess. Landesbibliothek mit wertvoller Handschriftensammlung und frühen Drucken, 10 Büchereien, 10 Kinos, 14 Bürgerhäuser, Schloßtheater, Fürstensaal (Konzerte), Aula Alte Universität (Konzerte), Volkshochschule, Musikschule
Freizeit Parkanlagen, markierte Wanderwege, Waldsportpfad, Tiergarten, zentrale Sportanlage, Sportbad Rosenau, Sportbad Ziehers, Zentralbad, Heinrich-Gellings-Sporthalle (Großsporthalle), Tennisplätze, Rollschuhlaufflächen, Segelfluggelände, Turn- und Sporthallen, Gymnastikräume, Sportpark, Johannisau, Reithalle, Schießsportanlagen, Kinderspielplätze, Bolzplätze, Minigolf, Kegelbahnen, Jugendtreff
Feste‚Märkte‚Messen Schützenfest, Stadt- und Weinfest, Wochenmarkt (Mi. u. Sa.), Bauernmarkt, Krammarkt, Osthessenschau, Flohmärkte, Weihnachtsmarkt


Quelle

* Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden