Hessisches Gemeindelexikon



Die Hessen Agentur hat im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung für alle 426 hessischen Kommunen Daten und Indikatoren zum demografischen Wandel zusammengestellt und in diesem Rahmen erstmals auch flächendeckend kleinräumige Bevölkerungsvorausschätzungen bis zum Jahr 2030 vorgenommen. Diese sind konsistent mit den bereits vorliegenden Vorausschätzungen für das Land und die Regierungsbezirke sowie für die kreisfreien Städte und Landkreise. Die Daten zur demografischen Entwicklung finden Sie in den "Gemeindedaten".

Informationen zu der Gemeinde Amöneburg



Ortsteile: Amöneburg | Erfurtshausen | Mardorf | Roßdorf | Rüdigheim



Partnerschaften Château-Garnier (Frankreich), Tragwein (Österreich), Tuoro sul Trasimeno (Italien), Kontakte zu Stolpen/Sachsen
Schulen 2 Grundschulen, 1 Gymnasium (priv.)
Kirchen 5 kath., 1 evang.
Krankenhäuser -
Sehenswürdigkeiten Burgruine eines kurfüstlichen Schlosses, Wenigenburg, alte Ritterhöfe, Kirchen, Brücker Wirtshaus mit Friedensdenkmal (7jähr. Krieg)
Kulturelle Einrichtungen Bürgerhaus, Dorfgemeinschaftshäuser, Freilichtbühne, Leseraum, Bücherei
Freizeit Parkanlagen, markierte Wanderwege, Gästekindergarten, Kinderspielplätze, Bolzplätze, Tennisplatz, Tennishalle, Segelfliegen, Angeln.- Staatl. anerkannter Erholungsort: Amöneburg (Kernstadt)
Feste‚Märkte‚Messen Volksfeste, Ostereiermarkt mit Ostereiermalerei und Trachtenausstellung (Ende März)


Quelle

* Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden