Hessisches Gemeindelexikon



Die Hessen Agentur hat im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft,Energie, Verkehr und Landesentwicklung für alle 426 hessischen Kommunen Daten und Indikatoren zum demografischen Wandel zusammengestellt und in diesem Rahmen erstmals auch flächendeckend kleinräumige Bevölkerungsvorausschätzungen bis zum Jahr 2030 vorgenommen. Diese sind konsistent mit den bereits vorliegenden Vorausschätzungen für das Land und die Regierungsbezirke sowie für die kreisfreien Städte und Landkreise. Die Daten zur demografischen Entwicklung finden Sie in den "Gemeindedaten".

Informationen zu der Gemeinde Selters (Taunus)



Ortsteile: Eisenbach | Haintchen | Münster | Niederselters

Allgemeines  
Gemeinde/Stadt Selters (Taunus)
Landkreis Limburg-Weilburg
Regierungsbezirk Gießen
Höhe 170-500m
Fläche 40,47 km²

 
Verwaltung *  
Anschrift Gemeindevorstand der Gemeinde Selters
Straße Brunnenstraße 46
PLZ 65618
Ort Selters (Taunus)
Telefon 06483 9122-0
Fax 06483 9122-20
Email info@selters-taunus.de
Website http://www.selters-taunus.de

 
Einrichtungen und Kultur  
Partnerschaften Mohlsdorf/Thüringen
Schulen 1 Grund-, Haupt- und Realschule,
Mittelpunktschule Goldener Grund Selters,
Goethestr. 10, 65618 Selters (Taunus),
www.mps-selters.de
Kirchen 3 kath., 2 evang.
Krankenhäuser St. Vincenz Krankenhaus, Auf dem Schafsberg, 65549 Limburg (Lahn), 06431/292-0
Sehenswürdigkeiten Barockkirche, Brunnenmädchen-Denkmal,Clemens-Langenhof-Brunnen, Mariengrotte, Kirchen, Rathaus (1789), Mineralbrunnen (seit 772 bekannt), Selterswassermuseum im Niederselterser Mineralbrunnen
Kulturelle Einrichtungen Veranstaltungen im Kulturzentrum Alte Kirche Niederselters und im Niederselterser Mineralbrunnen
Freizeit Beheiztes Freibad, Freizeitanlage mit Weiher, Grillhütten, Kegelbahn, markierte Wanderwege, Parkanlagen, Reiten, Spielplätze, Sportplätze, Tennisplätze;
Staatl. anerkannte Erholungsorte: OT Eisenbach, Haintchen, Münster
Feste‚Märkte‚Messen Kirmes (Juli, August, September, Oktober) Niederselterser Weihnachtsmarkt (1. Advent)


Quelle

* Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden