Hessisches Gemeindelexikon



Die Hessen Agentur hat im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft,Energie, Verkehr und Landesentwicklung für alle 426 hessischen Kommunen Daten und Indikatoren zum demografischen Wandel zusammengestellt und in diesem Rahmen erstmals auch flächendeckend kleinräumige Bevölkerungsvorausschätzungen bis zum Jahr 2030 vorgenommen. Diese sind konsistent mit den bereits vorliegenden Vorausschätzungen für das Land und die Regierungsbezirke sowie für die kreisfreien Städte und Landkreise. Die Daten zur demografischen Entwicklung finden Sie in den "Gemeindedaten".

Informationen zu der Gemeinde Wetzlar



Ortsteile: Blasbach | Dutenhofen | Garbenheim | Hermannstein | Münchholzhausen | Nauborn | Naunheim | Steindorf | Niedergirmes

Allgemeines  
Gemeinde/Stadt Wetzlar
Landkreis Lahn-Dill-Kreis
Regierungsbezirk Gießen
Höhe 140-401 m
Fläche 75,67 km²

 
Verwaltung *  
Anschrift Magistrat der Stadt Wetzlar
Straße Ernst-Leitz-Straße 30
PLZ 35578
Ort Wetzlar
Telefon 06441 99-0
Fax 06441 99-3244
Email stadtverwaltung@wetzlar.de
Website http://www.wetzlar.de

 
Einrichtungen und Kultur  
Partnerschaften Avignon (Frankreich), Colchester (Großbritannien), Siena (Italien), Schladming und Reith (Österreich), Ilmenau/Thüringen, Berlin-Neukölln, Patenschaften: Dori (Burkina Faso), Aibus A 310-300/Lufthansa
Schulen 12 Grundschulen (davon mit 2 Förderstufen), 3 Sonderschulen, 4 Gesamtschulen, 1 Gymnasium, Hessenkolleg, 3 Berufsschulen, 3 Berufsfachschulen, 2 Fachschulen, 3 Fachoberschulen, 2 Berufl. Gymnasien, Zivildienstschule, über 20 Träger berufl. Fort- und Weiterbildung, IMO- Institut für Mikrostrukturtechnologie und Optoelektronik, Sport-, Bildungs- und Freizeitzentrum des Landessportbundes u. d. Hess. Sportjugend, Volkshochschule
Kirchen 16 evang., 6 kath.
Krankenhäuser 1 Allgem. Krankenhaus (Klinikum Wetzlar, 11 Fachdosziplinen)
Sehenswürdigkeiten Altstadt mit mittelalterlicher Lahnbrücke und Marktplätzen, Fachwerkhäuser, Barockbauten aus der Reichskammergerichtszeit, Dom mit Baustilen von Romantik bis Barock, barocke Hospitalkirche, Ruine der staufischen Reichsburg Kalsmunt
Kulturelle Einrichtungen Goethe-Gedenkstätten (Lottehaus, Jerusalemhaus), Reichskammergerichtsmuseum, Gesellschaft für Reichskammergerichtsforschung, Sammlung Dr. von Lemmers-Danforth (Europäische Wohnkultur aus Renaissance und Barock), Stadt- und Industriemuseum, Landwirtschaftliches Museum, Patenschaft der Stadt Wetzlar für das Ostdeutsche Lied, Goethe-Werther-Bücherei, Stadtbibliothek, Phantastische Bibliothek, Wetzlarer Festspiele (Freilichtbühne Juli/August), Neues Kellertheater e.V., Musikschule, Ausstellungssaal im Stadthaus am Dom, Kulturgemeinschaft Wetzlar e.V. (Konzerte), Kulturzentrum Franzis, Kinos, Bürgerhäuser, Heimatmuseen in den Stadtteilen
Freizeit Naturschutzzentrum Hessen mit Naturlehrgebiet und Naturerlebnispfad, markierte Rad- und Wanderwege, Waldlehrpfad, Freizeitparks mit Rollschuhbahn und Skateanlagen, Minigolfanlage, Kinderspielplätze, Jugendzentren, Bolzplätze, Freibad, Hallenbad, Campingplätze (a.d.Lahn und am Dutenhofener See), Pony-Hof (Nauborn), Kegelbahnen, Reiten,Segelfliegen, Tennis, Wassersport
Feste‚Märkte‚Messen Brückenfest (Sept.), Apfelmarkt (Sept.), Gallusmarkt (Okt.), Ochsenfest - traditionelles Heimatfest mit Gewerbeschau (alle 3 Jahre, nächstes: 2000), Maifest in Hermannstein, Brückenmarkt (Dutenhofen alle 2 Jahre)


Quelle

* Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden