Hessisches Gemeindelexikon



Die Hessen Agentur hat im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft,Energie, Verkehr und Landesentwicklung für alle 426 hessischen Kommunen Daten und Indikatoren zum demografischen Wandel zusammengestellt und in diesem Rahmen erstmals auch flächendeckend kleinräumige Bevölkerungsvorausschätzungen bis zum Jahr 2030 vorgenommen. Diese sind konsistent mit den bereits vorliegenden Vorausschätzungen für das Land und die Regierungsbezirke sowie für die kreisfreien Städte und Landkreise. Die Daten zur demografischen Entwicklung finden Sie in den "Gemeindedaten".

Informationen zu der Gemeinde Nidderau



Ortsteile: Eichen | Erbstadt | Heldenbergen | Ostheim | Windecken

Allgemeines  
Gemeinde/Stadt Nidderau
Landkreis Main-Kinzig-Kreis
Regierungsbezirk Darmstadt
Höhe 125 m
Fläche 46,73 km²

 
Verwaltung *  
Anschrift Magistrat der Stadt Nidderau
Straße Am Steinweg 1
PLZ 61130
Ort Nidderau
Telefon 06187 299-0
Fax 06187 299-101
Email info@nidderau.de
Website http://www.nidderau.de

 
Einrichtungen und Kultur  
Partnerschaften Gehren/Thüringen
Schulen 4 Grundschulen, 1 Sonderschule, 1 Gesamtschule
Kirchen 4 evang., 2 kath.
Krankenhäuser -
Sehenswürdigkeiten Hist. Rathaus-Steinbau (spätes 15. Jh.), Gotische Pfarrkirche (1495-1497), Städt. Museum im Hospital Stadtteil Windecken, Schloß (18. Jh.), Barocke Pfarrkirche (1752-1753) Stadtteil Heldenbergen, Historisches Untertor Stadtteil Eichen, Schloß Naumburg Stadtteil Erbstadt, Hofhaus Stadtteil Ostheim
Kulturelle Einrichtungen Bürgerhäuser, Mehrzweckhallen, Stadtbücherei im Hist. Rathaus, Heimatmuseum, Jugendzentrum, Kulturring, Musikschule, Jugendkunstschule
Freizeit Hallen- und Freibad, Waldsportpfad, Sportstätten, Kegelbahnen, Schießstände, Tennisanlagen, Grillhütte, Waldlehrpfade, Wanderwege im Stadt- und Bürgerwald
Feste‚Märkte‚Messen Kirchweihen, Pfingst- und Herbstmarkt, Ortsjubiläen (Ersterwähnung, Stadtrecht)


Quelle

* Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden